Landesverband Sächsischer Angler e. V.

Anerkannte Naturschutzvereinigung gem. § 32 SächsNatSchG, anerkannte Umweltvereinigung gem. § 3 UmwRG

 
« zurück blättern 
alle News im Überblick
weiter blättern » 

LVSA-DELEGIERTENVERSAMMLUNG – EIN RESÜMEE


zum Vergrößern Bild anklicken


weitere Bilder »

LVSA-DELEGIERTENVERSAMMLUNG – EIN RESÜMEE

27.02.2016
Heute, am 27.02.2016, fand die Delegiertenversammlung des Landesverbandes Sächsischer Angler e.V. in Lichtenwalde bei Chemnitz statt. 52 Delegierte, darunter viele Präsidiumsmitglieder der sächsischen Regionalverbände sowie mehrere Vorsitzende und Vorstandsmitglieder aus den örtlichen Vereinen, überzeugten sich von der geleisteten Arbeit des Landesverbandes Sächsischer Angler e.V. im Jahr 2015.

Als Gäste konnten der Sächsische Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft, Herr Thomas Schmidt; der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Herr Frank Kupfer; der Europaabgeordnete im Europäischen Parlament, Herr Dr. Peter Jahr; unsere Fischereireferentin im Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft, Frau Ulrike Weniger, sowie der Geschäftsführer des Sächsischen Landesfischereiverbandes e.V., Herr Marco Jung, begrüßt werden.
Das Tagungspräsidium bildeten der LVSA-Präsident Friedrich Richter, die Vizepräsidenten Jan Hippold, Udo Witschas und Rolf Seidel sowie der Schatzmeister Hans Rainer-Ullrich.

Sowohl im Rechenschaftsbericht des LVSA-Präsidenten, Herrn Friedrich Richter, als auch in den Grußworten der Gäste von Herrn Staatsminister Schmidt sowie Herrn Dr. Peter Jahr, wurde einmal mehr deutlich, dass die Landnutzerverbände eine starke Lobby sind und in der Vergangenheit und in der Gegenwart eine gute Arbeit geleistet wurde / wird.
Ebenso wurde jedoch auch deutlich, dass wir Angler weiterhin eine starke politische Lobby benötigen. Zunehmende Bürokratie und falsch verstandener Naturschutz - all das macht es nicht nur uns Anglern hin und wieder schwer, sondern es wird auch zunehmend schwerer, einfache Dinge einer breiten Masse zu vermitteln. Wenn die Praxis an der Theorie scheitert, wird es besonders schwer. Wer, wenn nicht wir Fischer und Angler, sind mehr daran interessiert das Gut zu pflegen, was die Grundlage unseres Tuns und unserer Passion ist – unsere Gewässer!
Die Vereine vor Ort leisten dafür Unglaubliches, die sächsischen Regionalverbände und der Landesverband Sächsischer Angler e.V. setzen für den Erhalt Enormes an Zeit, Geld und Kraft ein, das gilt es auch einer breiten Masse in der Bevölkerung zu vermitteln. Ohne Naturnutzung und entsprechende Maßnahmen wird es zukünftig auch keinen Naturschutz geben können. Gerade deshalb ist es wichtig, dass wir in einer starken Interessenvertretung, dem Landesverband Sächsischer Angler e.V., organisiert und präsent sind.
Vieles wurde schon im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit getan und noch viel mehr muss und wird auch zukünftig dafür getan werden, dass wir Angler den Stand in der Gesellschaft erreichen, den wir uns hart erarbeitet haben und letztendlich auch verdienen. All das war nie leicht und wird auch nicht leichter werden. Jedoch können wir nach dem heutigen Tag erneut konstatieren, dass wir starke und zuverlässige Partner auf sächsische Landesebene und ebenso auf Europaebene haben.

Im Ergebnis der heutigen Delegiertenversammlung wurde dem Präsidium einstimmig Entlastung erteilt und damit die geleistete Arbeit gewürdigt. Gleichfalls wurde für die Arbeit innerhalb des Jahres 2016 im Landesverband Sächsischer Angler e.V. der wichtigste Grundstein gelegt – das Vertrauen der Delegierten und damit von über 41.500 Mitgliedern. Hierfür herzlichen Dank!

Ein besonderer Dank des LVSA-Präsidiums und von uns Regionalverbänden gilt dem LVSA-Geschäftsführer, Herrn Jens Felix, sowie der Mitarbeiterin im LVSA, Frau Maren Hempelt, die tagtäglich Unglaubliches für den Verband und für uns sächsische Angler leisten.

Text & Fotos: René Häse - Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im LVSA

Bilder 

zum Vergrößern Bild anklicken

               
« zurück blättern 
alle News im Überblick
weiter blättern » 

Landesverband Sächsischer Angler e. V.

Rennersdorfer Straße 1

01157

Dresden

+49 (0)351 4275115

info@landesanglerverband-sachsen.de

 
00.00.0000 Kritik am WDR-Film zum Angeln -  Der Anglerverband Niedersachsen e. V. hat eine kritische Stellungnahme zum Fernsehbeitrag des WDR am 17.09.2017 mit dem Titel "Tiere suchen ein Zuhause - Ethischer Beitrag zum Angeln" verfasst. Der Landesverband Sächsischer Angler e. V. schließt sich dieser Stellungnahme an:
00.00.0000 Gewässerwarte aufgepasst: Praxisleitfaden für nachhaltiges Management von Angelgewässern -  Broschüre des Leibniz-Instituts für Gewässerökologie und Binnenfischerei (Heft 30/2017)
00.00.0000 Drängende Gewässerthemen zur Bundestagswahl 2017 -  In einer gemeinsamen Aktion möchten der Landesverband Sächsischer Angler e. V., der Anglerverband Niedersachsen e. V., der Landesanglerverband Sachsen-Anhalt e. V. sowie der Landesfischereiverband Bayern e. V. mit einem Kommentar auf die Veröffentlichung des Leibniz-Institutes für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) hinweisen. Als Brennpunkte benannt und politischen Diskussions- und Handlungsbedarf gibt es bei folgenden Themen: 1. Überdüngung 2. Synthetische Stoffe 3. Wasserstraßen 4. Aquakultur 5. Wasserkraft Mit der Weiterleitung des Briefes wollen wir das Bewusstsein für den kritischen Zustand unserer Binnengewässer schärfen und zum Handeln vor Ort anregen. Als Vertreter der Interessen von mehr als 300.000 Mitgliedern unterstützen wir, die eingangs genannten Angler- und Fischereiverbände, die Forderungen des IGB an die Bundesregierung.