Landesverband Sächsischer Angler e. V.

Anerkannte Naturschutzvereinigung gem. § 32 SächsNatSchG, anerkannte Umweltvereinigung gem. § 3 UmwRG

 
« zurück blättern 
alle News im Überblick
weiter blättern » 

Viele Hände für eine saubere TS Bautzen

Im Einsatz gegen Plastik, Glas und Autoreifen

21.10.2019
Auch wenn der graue Himmel und der leichte Regen eher zum Liegenbleiben eingeladen hätten, so sind am vergangenen Samstag dennoch etwa 80 bis 90 Helferinnen und Helfer dem Aufruf zur Aktion ''Saubere Talsperre Bautzen'' gefolgt. Darunter befanden sich Angler aus 10 Anglervereinen sowie zahlreiche Anwohnerinnen und Anwohner der Region. Nach einem Grußwort der Anglerverbände und des Oberbürgermeister der Stadt Bautzen, Herrn Alexander Ahrens, ging es auch direkt ans Werk.

Auf einer Länge von etwa 2 Kilometern wurden Drecknester ausfindig gemacht und bereinigt. Mit Quad und Radlader haben die Jungs der ansässigen Ocean-Beachbar die gefüllten Müllsäcke eingesammelt und zentral abgelegt.
Der Abtransport wurde organisiert von der Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen. Die Müllmenge belief sich auf grob geschätzt eine Tonne und damit etwa 2/3 der Menge aus dem Vorjahr. 2018 hatte mal allerdings auch aufgrund des niedrigeren Wasserpegels eine deutlich größere Fläche zu beräumen.
Dass die Müllmenge kleiner ausfiel, freute auch den Vizepräsidenten des Anglerverbandes ''Elbflorenz'' Dresden e. V. Jürgen Steinert. Dennoch sei für Ihn immer noch schwer nachvollziehbar, wie es manche mit sich vereinbaren könnten, ihre alten Autoreifen einfach in die Büsche zu werfen.

Zu den Akteuren und Unterstützern der Aktion gehörten:
- Die Stadt Bautzen
- Die Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen - Betrieb Spree/Neiße
- Der Anglerverband "Elbflorenz" Dresden e. V. (Hauptorganisator und Koordinator)
- Der Landesverband Sächsischer Angler e. V.
- Die Naturschutzstation Neschwitz e. V.
- Der lokal ansässige Anglerverein Anglerglück Bautzen e. V.

Wir möchten uns herzlich für die Bereitschaft und den Einsatz der Anwesenden bedanken. Die Aktion beweist zum einen, dass sich ein großer Teil derer, die das Areal zur Ausübung ihres Hobbys (nicht nur das Angeln!) oder als Ort der Erholung nutzen, ihrer Verantwortung bewusst sind und zeigt zum anderen, dass die organisierte Angelei in Sachsen direkt mit dem praktisch angewandten Naturschutz verbunden ist.

Die Aktion ''Saubere Talsperre Bautzen'' war eine der großen Aktionen, welche im Rahmen des ''Zentralen Umwelttages'' des Landesverbandes Sächsischer Angler e. V. stattgefunden haben. Der Dank richtet sich natürlich auch an alle Teilnehmer weiterer Arbeitseinsätze in ganz Sachsen!

Bilder 

zum Vergrößern Bild anklicken

                           
« zurück blättern 
alle News im Überblick
weiter blättern » 

Landesverband Sächsischer Angler e. V.

Rennersdorfer Straße 1

01157

Dresden

+49 (0)351 4275115

info@landesanglerverband-sachsen.de

 
21.10.2019 Viele Hände für eine saubere TS Bautzen -  Im Einsatz gegen Plastik, Glas und Autoreifen
00.00.0000 Schulungen 2020 - Jugend- und Gewässerwarte aufgepasst! -  Am Wochenende vom 29.02.-01.03.2020 veranstaltet der Landesverband Sächsischer Angler e. V. zwei parallel stattfindende Lehrgänge für Jugend- und Gewässerwarte im AMEDIA Hotel Dresden. Je Lehrgang haben wir ein Kontingent für 30 Schulungsteilnehmer (also 10 je Regionalverband jeweils für den Jugend- und Gewässerwartelehrgang). Alle Interessierten melden sich bitte schnellstmöglich in Absprache mit ihrem Verein und über ihren Verein bei dem jeweiligen Regionalverband an. Eine Teilnahme ohne vorherige Anmeldung ist nicht möglich! Alle weiteren Informationen zu den Lehrgängen können demnächst auf unserer Internetseite eingesehen werden. Außerdem werden die Anglerverbände zu den Anmeldemodalitäten informieren.
00.00.0000 Angelvereine aufgepasst: Bescheide über Jahresgebühr für Führung des Transparenzregisters durch den Bundesanzeiger Verlag sind rechtmäßig!  -  Derzeit wenden sich viele Angelvereine an uns bzw. an die Regionalverbände und erfragen den Hintergrund und die Rechtmäßigkeit der Gebührenbescheide durch die Bundesanzeiger Verlag GmbH. Wir haben diese Bescheide rechtlich prüfen lassen mit folgendem Ergebnis: Das im Geldwäschegesetz §§ 18 ff verankerte Transparenzregister ist ein gesetzlich vorgeschriebenes Register, in das seit dem 1. Oktober 2017 die wirtschaftlich Berechtigten von juristischen Personen des Privatrechts und eingetragenen Personengesellschaften einzutragen sind. Die Basis-Registrierung und die erweiterte Registrierung sind jeweils kostenlos. Mitteilungen an die registerführende Stelle zur Eintragung in das Transparenzregister nach den §§ 20 Abs. 1, 20 Abs. 2 Satz 4, 21 Abs. 1 GwG sind gebührenfrei. Für die Führung des Transparenzregisters erhebt die registerführende Stelle gemäß § 24 Abs. 1, 3 GwG in Verbindung mit § 1 Transparenzregistergebührenverordnung (TrGebV) in Verbindung mit Nr. 1 Anlage 1 TrGebV von Vereinigungen nach § 20 Abs. 1 GwG und Rechtsgestaltungen nach § 21 GwG eine jährliche Grundgebühr von 2,50 EUR. Vereinigungen nach § 20 Abs. 1 GwG sind juristische Personen des Privatrechts und eingetragene Personengesellschaften, also alle Unternehmen in der Rechtsform von u.a. der Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH), der Aktiengesellschaft (AG), der Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung (PartG mbB), der Offenen Handelsgesellschaft (OHG), der Unternehmergesellschaft (UG), der Partnerschaftsgesellschaft (PartG), der Kommanditgesellschaft (KG), des eingetragenen Vereins (e.V.), der Europäischen Aktiengesellschaft (SE), der Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA), der Gesellschaft mit beschränkter Haftung & Compagnie Kommanditgesellschaft (GmbH & Co. KG) und der Genossenschaft (eG). Für die Einsichtnahme erhebt die registerführende Stelle gemäß § 24 Abs. 1, 3 GwG in Verbindung mit § 1 Transparenzregistergebührenverordnung (TrGebV) in Verbindung mit Nr. 2 Anlage 1 TrGebV eine Gebühr von 4,50 EUR pro abgerufenem Dokument. Vereine müssen die Jahresgebühr von 2,50 EUR rückwirkend ab dem Jahr 2017 zahlen, die Gebühr wird künftig jährlich fällig. Es besteht keine Meldepflicht seitens der Vereine, da sich die Informationen aus bereits aus dem Vereinsregister ergeben. Trotz der nicht vorhandenen Meldepflicht müssen Vereine die Jahresgebühr für die Führung des Transparenzregisters gemäß der Transparenzregistergebührenverordnung von 2,50 EUR entrichten. Obacht: Der Bundesanzeiger Verlag warnt vor unlauteren Anbietern, welche in diesem Zusammenhang Rechnungen stellen. Wir bitten deshalb die Informationen des Bundesanzeiger zu beachten: www.bundesanzeiger.de
Akzeptieren

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr